Herzlich Willkommen beim SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen e.V.

23. Spieltag: Mühlhausen - BW91 2:1

 

FC Union Mühlhausen - SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen 2:1 (1:0)

+++ Gekämpft und doch verloren! +++

Und am Ende war wieder einmal mehr drin. Mit einer ersatzgeschwächten aber kämpferisch beeindruckenden Truppe startete unsere erste Männermannschaft am vergangenen Samstag zum schweren Auswärtsspiel zum Absteiger Union Mühlhausen.

Wie bereits erwartet, begannen die Gastgeber selbstsicher und wollten die Weichen so schnell wie möglich auf Sieg stellen. Die erste Chance des Spiels gehörte daher auch den Gastgebern, die die Partie von Beginn an versuchten zu dominieren. Wirklich gefährliche Torchancen kreierten sie dabei aber kaum, denn die Frankenhäuser Abwehr stand gut und war dauerhaft wachsam. Den ersten Torschuss unseres Teams verzeichnete Patrick Thürmer in der 14. Spielminute.
Ein Schuss von S. Bernsdorf stellte eigentlich keine Gefahr für Keeper Phillip Barwicki dar, doch unglücklicherweise ging ihm der Ball durch die Beine zur 1:0 Führung für die Gastgeber. (28’)

Vor der Halbzeit hatte Thomas Horn noch die Gelegenheit den Ausgleich wiederherzustellen, vergab per Kopf aber die Chance. So ging es mit einem knappen 1:0 für die Gastgeber in die Halbzeitpause. Bis dahin ein vertretbares Ergebnis, da Mühlhausen über 45 Minuten die leicht überlegene Mannschaft war.

Dieses Bild änderte sich allerdings im Verlauf der zweiten Halbzeit. In der 53. Spielminute sorgte aber eine fragliche Entscheidung für die vorzeitige Entscheidung. Denny Probst verhinderte, sportlich fair, eine Torchance des Gegners und spielte klar den Ball. Der Linienrichter sah in dieser Situation jedoch ein Foulspiel im eigenen Sechzehner, was einen Elfmeter zur Folge hatte. T.Jurascheck verwandelte diesen sicher zur 2:0 Führung der Gastgeber.
Nur wenig später, in der 62. Spielminute, sah T.Eckermann für sein Nachtreten die glatt rote Karte und Mühlhausen musste das Spiel in Unterzahl über die Bühne bringen.

Unser Team war spätestens jetzt wach und im Spiel drin. Die erste Chance vergab Sebastian Lobodasch in der 68. Spielminute. Er setzte sich gut in Szene, schloss aber aus zu spitzem Winkel ab und konnte aus der Möglichkeit nichts Gewinnbringendes kreieren. Nur kurze Zeit später war es erneut S.Lobodasch. Diesmal sollte sein Schuss ins lange Eck gehen. Angreifer Thomas Horn war zur Stelle und beförderte den Ball letztlich in den Kasten. Der Anschlusstreffer war hergestellt und es blieben noch 20 Minuten zu spielen. In dieser Zeit hatte erneut S.Lobodasch die Chance ein wichtiges Tor zu erzielen, aber er zögerte zu lange, sodass ein Verteidiger der Gastgeber im letzten Moment dazwischen kommen konnte.
Die wohl beste Gelegenheit, den Ausgleich zu erzielen, hatte allerdings Kevin Theuerkauf mit dem Abpfiff. Er kommt im Sechzehner frei stehend und alleingelassen an den Ball, aber bekam ihn aus fünf Metern leider nicht über die Linie. Ein Unentschieden wäre letztlich mehr als verdient gewesen.

Hätte, wenn und aber - am kommenden Sonntag gastiert der FSV Sömmerda im Stadion an der Wipper! Wir freue uns wieder auf ein volles Stadion an der Wipper bei hoffentlich bestem Fussballwetter!

  • Read 819 times
back to top