Herzlich Willkommen beim SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen e.V.

15. Spieltag: Erfurt - BW91 1:3

 

FC Borntal Erfurt - SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen 1:3 (1:2)

+++ Endlich den Bock umgestoßen +++

Unsere erste Männermannschaft gastierte am vergangenen Sonntag beim aktuellen Tabellenvorletzten, dem FC Borntal Erfurt. Die Gastgeber sind erst in diesem Jahr aufgestiegen und haben nicht besonders gut in ihre erste Saison in der Landesklasse gefunden. Mit fünf Punkten auf dem Konto ist nur der TSV Bad Tennstedt hinter dem FC Borntal in der Tabelle beheimatet.
Nach nun immerhin sieben verlorenen Spielen in Folge und einem Trainerwechsel in der vergangenen Woche musste sich unsere Mannschaft richtig zusammenreißen, um der jungen Erfurter Mannschaft etwas Zählbares entlocken zu können. Denn diese hatte aktuell richtig Aufwind und gewann am vorherigen Spieltag ihr erstes Saisonspiel.

Das Spiel begann verheißungsvoll, denn bereits in der 8. Spielminute hatte Denny Probst, nach Freistoß von Marcus Bödger, die erste Möglichkeit ein Achtungszeichen zu setzen. Aber auch die Gastgeber waren von Beginn an wach und nur eine Minute später stand P.Friebel genau richtig und köpfte haarscharf am frankenhäuser Tor vorbei. In der 16. Spielminute dann die nächste Gelegenheit für Blau-Weiß, in Person von Sebastian Lobodasch, der nach einem Abspiel von Thomas Horn noch zum Ball kam. Nur vier Minuten später folgte eine weitere Möglichkeit für S.Lobodasch, dessen Schuss erst den Pfosten traf und letztlich noch vom Erfurter Keeper vereitelt wurde.
Nach einer Ecke von S.Lobodasch kam T.Horn an den Ball und legte diesen auf M.Bödger zurück. Dieser schoss straff aber erfolglos, so, dass erst Peet Schmidt im Nachschuss zum 0:1 in die Maschen traf. (21’)
Die nächste Gelegenheit den Spielstand zu erhöhen hatte unser stark aufspielender Kapitän M.Bödger in der 35. Minute durch einen Freistoß. Zwei Minuten später setzte sich dann aber zum ersten Mal der junge L.Zapf für die Erfurter gefährlich in Szene, blieb aber ohne Erfolg. (37’)
Anders dagegen P.Schmidt, der nach langer Zeit wohl einen richtig guten Tag erwischt hatte. Sein Freistoß aus knapp 25 Metern wurde immer länger und länger und landete letztlich im Tor! Und da war das so wichtige 0:2 endlich! So leicht kann es manchmal gehen.
Der FC Borntal war jedoch keinesfalls abzuschreiben und P.Friebel tauchte kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal gefährlich vor dem Gästetor auf. Verteidiger D.Probst versuchte diese Offensivaktion zu unterbinden, stieg etwas unsanft ein und so zeigte der souveräne Unparteiische folgerichtig auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte eiskalt zum 1:2. (45’) Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Gastgeber über weite Strecken die Partie und hatten auch eine erste Chance auf den Ausgleich durch A.Ost. (53’). Gut zwanzig Minuten lang legten die Borntaler alles in die Waagschale, was sie zu bieten hatten, konnten sich dafür aber nicht belohnen. In dieser Phase des Spiels hätte unsere Mannschaft einen Elfmeter zugesprochen und genauso gegen sich bekommen können.
82 Spielminuten dauerte es, bis sich unser Angreifer T.Horn nach einem starken Konter selbst belohnte. Nach einer Ecke des Gegners steckte M.Bödger auf S.Lobodasch durch, welcher sich über rechts hervorragend durchsetze und in den Lauf von T.Horn legte. Eine gute Viertelstunde zuvor traf er noch den Pfosten, doch hier blieb er eiskalt und verwandelte zum 1:3 Endstand.
Wenige Minuten später hatte Doppeltorschütze P.Schmidt noch die Möglichkeit zu erhöhen: Nach einem 35-Meter-Freißstoßkracher von M.Bödger konnte A.Specht den Ball nicht festhalten und P.Schmidt stand goldrichtig und spitzelte den Ball rein. Gegeben wurde das Tor dennoch nicht, da A.Specht die Hand noch auf dem Ball hatte.
Fünf Minuten später war dann endgültig Schluss.

Für Interimstrainer A.Eisfeld war das sicherlich ein Einstand nach Maß, für seine Mannschaft war dieser Sieg aber umso wichtiger. Und für alle Freunde von Statistiken können wir noch einmal zusammenfassen, dass es 64 Tage gedauert hat, bis unsere Mannschaft wieder 1:0 in Führung gehen konnte. Jetzt heißt es: in zwei Wochen gegen den TSV Westerengel weitermachen!
Dem FC Borntal Erfurt wünschen wir in diesem Sinne eine erfolgreiche Rückrunde!

  • Read 2787 times
back to top