Herzlich Willkommen beim SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen e.V.

2. Spieltag: Tennstedt - BW91 0:2

 

TSV 1861 Bad Tennstedt - Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen 0:2 (0:0)

Erstes Tor im Frankenhäuser Männerbereich für Rückkehrer T. Ihling

Durch die Auftaktniederlage im letzten Spiel stand das Team um Co-Trainer J.Heide heute richtig im Fokus. Bad Frankenhausen reiste mit der kompletten Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Bad Tennstedt. Der TSV war in der letzten Saison eigentlich sportlich schon abgestiegen, profitierte dann aber vom Rückzug aus Gebesee.

Das Spiel begann zerfahren, in den ersten Spielminuten passierte recht wenig. T. Auerbach hatte die erste Möglichkeit des Spiels. Sein Schuss war aber zu ungefährlich und somit leichte Beute für den Torhüter der Gastgeber. In der 27. Spielminute die nächste Chance für unser Team. T.Horn nutzte einen Abwehrfehler der Tennstedter geschickt aus, konnte sich aber nicht zwischen Torschuss und Querpass entscheiden, so dass der Ball knapp am langen Eck vorbei rollte.

In der zweiten Halbzeit wollte Bad Frankenhausen endlich den ersten Treffer in der noch jungen Saison erzielen. So kontrollierte man das Spiel über weite Strecken. Nach einer Flanke von R. Ränke blieb dem Tennstedter Verteidiger nichts anderes übrig, als das Spielgerät mit der Hand abzuwehren. Er verhinderte so eine klare Torchance der Gäste - der folgerichtige Elfmeter war daher mehr als vertretbar. P. Schmidt trat am Punkt an und entschied das Duell mit Keeper D.Zier souverän für sich. Das erste Tor der Saison 2016/17 und ein wichtiger Knackpunkt im Spiel. Kurz darauf hätte es nochmal Elfmeter geben müssen. Ein Tennstedter Verteidiger spielte den Ball klar mit beiden Händen im Strafraum, der Pfiff blieb aber leider aus. In der 75. Minute hatte der Gastgeber seine beste Gelegenheit. Nach einem Freistoß-Schlenzer direkt an der Mauer vorbei hätte alles gepasst, wäre da nicht M.Grolle im Tor der Frankenhäuser. U-Bootartig ging er auf Tauchstation und klärte in höchster Not den unverdienten Ausgleich. Nur wenig später prüften erst P.Schmidt und kurz darauf M.Bödger noch einmal den Torhüter der Gastgeber mit Fernschüssen. Ohne Erfolg. Erst drei Minuten vor Spielende war es dann T.Ihling der zum entscheidenden 0:2 traf. Er setzte sich im Sprint gekonnt gegen Abwehr und Torwart durch und schob souverän zum 0:2 Endstand ein. Ein verdienter und wichtiger Auswärtsdreier für unser Team.

Am kommenden Samstag tritt unsere Männermannschaft dann im Landespokal an. In der 1. Hauptrunde dürfen wir den RSV Fortuna Kaltennordheim zum ersten Mal im "Stadion an der Wipper" begrüßen.

  • Read 3720 times
back to top